Burma Individualreise mit Badeurlaub am Ngapali Beach!

Burma Individualreise „Natur, Tiere und Strand“

Ein perfekter Reise-Mix aus Natur, Tieren und Bergvölkern, den wichtigsten kulturellen Highlights und erholsamen Urlaubstagen am wunderschönen Ngapali Beach

Auf dieser individuellen Rundreise mit privaten Reiseleitern wird der Schwerpunkt auf weniger bekannte Routen und abseits liegende Regionen gelegt. Hier haben Sie Gelegenheit, Myanmar von einer Seite kennenzulernen, wie kaum ein anderer.

Die Reise führt in die Berge der Völker der Kayin und der Chin sowie zu einem Elefantencamp im tiefsten Dschungel. Auf dem Weg dorthin machen Sie Halt bei einigen der schönsten touristischen Sehenswürdigkeiten in Yangon, Bagan und dem Inle See. Hier bleibt Ihnen ausreichend Zeit, um die wichtigsten und interessantesten Highlights wie beispielsweise das sagenhafte Pagodenfeld von Bagan zu besichtigen, bevor es wieder offroad zurück in die Natur geht.

Zum Abschluss der Reise verbringen Sie noch einige Tage Badeurlaub am wunderschönen Ngapali Beach.

Diese Reise kann in Bezug auf den Reisezeitraum, die Reisedauer und auch einzelner Reiseziele und Touren nach Ihren Vorstellungen und Wünschen angepasst werden.

Reiseverlauf (AS-LW-11)

Alle unsere Individualreisen werden grundsätzlich als private Reisen mit Ihren persönlichen Guides und Fahrern durchgeführt. Sollte es von dieser Regel in einzelnen Programmpunkten zu Ausnahmen kommen, werden diese entsprechend in der Reisebeschreibung gekennzeichnet.

1. Tag: Ankunft in Yangon

Sie werden auf dem Flughafen von Yangon von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen. Nachdem das Gepäck verstaut ist fahren Sie in das Stadtzentrum, wo Sie über den Dächern der Stadt in eine Rooftop Bar einladen. Bei Ihrem ersten burmesischen Kaffee oder Tee genießen Sie entspannt einen herrlich weiten Blick über die Stadt, während Ihnen Ihr Reiseleiter das Programm für die nächsten Tage erläutert. Anschließend checken Sie im Hotel ein und können sich von der Anreise erholen. Am späten Nachmittag holt Sie Ihr Guide zu einem Besuch der Shwedagon Pagode ab. Das unglaubliche Leuchten des Goldes beginnt vor allem in der untergehenden Abendsonne besonders intensiv und farbenprächtig zu leuchten.

2. Tag: Ein Tag in Downtown (F)

Yangon ist eine abwechslungsreiche Stadt mit schönen Seen und einem abwechslungsreichen Stadtzentrum. Auf der Tour durch die Stadt zeigen wir Ihnen u.a. die Sule Pagode, das indische und das chinesische Viertel sowie den berühmten Bogyoke-Aung-San-Markt. Außerdem fahren Sie mit der abenteuerlichen Eisenbahn, die die einzelnen Stadtteile miteinander verbindet und einmal im Kreis um das Stadtzentrum von Yangon herumführt.

3. Tag: Weiterreise nach Taungoo (F)

Mit dem Auto fahren Sie aus Yangon heraus Richtung Norden in das Örtchen Taungoo. Nur selten verirrt sich ein Tourist hierher. Die dörfliche Idylle lässt kaum vermuten, dass Taungoo einst mal eine Hauptstadt war. Stattdessen überall nur ländliches Dorfleben, wohin man schaut. Perfekt um die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen. Schauen Sie sich in aller Gemütlichkeit die Shwe San Taw Pagode und den Markt an, der vor allem für den Handel mit den Cheroots und Betelnüssen bekannt ist. Cheroots sind die burmesischen Zigaretten, die u.a. in Werkstätten am Inle See hergestellt werden.

Sie übernachten in einem Guesthouse, das in dieser Region völlig unerwartet durch seine Freundlichkeit, seine großen Zimmer und ein unglaubliches Frühstück begeistert. Ein idealer Ausgangspunkt für die Ausflüge der nächsten Tage.

4. Tag: Zu Elefanten in den Dschungel (F)

Heute wird es abenteuerlich und Sie fahren in das Elefantencamp in den Dschungel der Bago Yoma Berge. Die Tiere werden bereits Kindheit an von „ihrem“ Mahout trainiert, der auf burmesisch Sin Oo Zie heißt. Damit die Tiere ausreichend Futter bekommen, werden sie abends in den Dschungel entlassen, wo sie sich selbst versorgen. Die Sin Oo Zie`s machen sich jeden Tag vor Beginn der Dämmerung auf den Weg, um ihre Tiere wieder einzusammeln. Genießen Sie einen Tag mit den Tieren und die Gelegenheit mit ihnen gemeinsam zu baden und einen Ausritt zu unternehmen.

5. Tag: Auf nach Thandaungyi (F)

Sie fahren nach Thandaung, einer früheren Bergstation der Briten während der Kolonialzeit. Erst seit kurzer Zeit dürfen Ausländer das Gebiet betreten, so dass der Tourismus sich hier noch nicht ausbreiten konnte und die meisten Menschen noch keinen Ausländer zu Gesicht bekommen haben. Sie erleben eine unglaublich schöne Gebirgslandschaft und überaus freundliche Einwohner, für die Sie ebenso fremdartig und interessant wie die Menschen für Sie.

6. Tag: Die neue Hauptstadt Naypyidaw (F)

Erst seit 2005 ist Naypyidaw die neue Hauptstadt von Myanmar und zugleich eine gigantische Retortenstadt, die am Reisbrett entworfen wurde. Allerdings wurde dabei der Geschmack und der Bedarf der Menschen wohl verfehlt, da selbst die Regierungsbediensteten lieber in den angrenzenden Städten und Dörfern leben.

Erleben Sie also eine in jeder Beziehung großzügig entworfene Stadt, in der kaum jemand anzutreffen ist. Zu den Zielen, die Sie in Naypyidaw besuchen, gehören das Unionsparlament, das Edelsteinmuseum und die Uppatasanti Paya, eine Replik der Shwedagon Pagode in Yangon.

7. Tag: Die Einbein-Ruderer vom Inle See (F)

Von Naypyidaw fahren Sie zum einmaligen Inle See. Auf dem Weg dorthin halten Sie in der alten Fürstenstadt Nyaungshwe. Etwas außerhalb des kleinen Örtchens liegt das aus Teakholz erbaute Kloster Shwe Yan Pyay. In einem Nebengebäude des Klosters gibt es viele in die Wand eingelassene Nischen mit Buddhafiguren und mit Wandmalereien. Nachdem Sie einen kleinen Bummel durch die Stadt unternommen und sich das Kloster angesehen haben, fahren Sie im Longtailboot über den See zu Ihrem Hotel. Auf dem Weg dorthin haben Sie Gelegenheit, die weltweit einzigartigen Einbein-Ruderer zu beobachten.

8. Tag: Der Pagodenwald von Indein (F)

Sie fahren mit dem Longtailboot über den See, um sich die Schwimmenden Gärten der Inthas und die Paung Daw Oo Pagode anzusehen. Mittags fahren Sie zu einem abgelegenen Dorf, wo ein Kochkurs in privater Atmosphäre auf Sie wartet. Nach dem Essen geht die Bootsfahrt weiter nach Indein, entlang eines langen Wasserlauf bis schließlich auf einem Hügel ein im 15. Jahrhundert gegründetes Kloster erscheint. Hinter dem Kloster erstreckt sich ein Pagodenwald mit mehr als 1.000 Stupas und Tempel. Stimmungsvoll fahren Sie schließlich in den Sonnenuntergang hinein und zurück zu Ihrem Hotel, wo Sie die letzten Sonnenstrahlen mit einem leckeren Sundowner genießen.

9. Tag: Bagan, faszinierende Pagoden und Ausgangspunkt für den Mount Victoria (F)

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gefahren, von wo aus Sie nach Bagan weiterfliegen. Sie nutzen den Tag, um sich das weltweit bekannteste Reiseziel Myanmars anzusehen. Bagan beeindruckt mit über 2.000 bis heute erhaltenen Tempeln und Pagoden. Zu den bekanntesten zählen vor allem die Tempelanlagen von Ananda, Manuha und Gubyaukgyi sowie die beeindruckende Shwezigon Pagode. Ursprünglich waren es einmal um die 7.000 Pagoden, deren Errichtung das Reich Bagan letztlich allerdings in den Ruin und den Untergang getrieben hat. Am Abend haben Sie Gelegenheit, die besondere Stimmung eines Sonnenuntergangs auf einem der Tempel zu erleben.

10. Tag: Zu den Bergvölkern des Chin Staates (F)

Von Bagan geht es mit einem Geländewagen in den Chin Staat zum Mount Victoria. Auf der Anreise ist der Weg das Ziel. Die Chin verfügen über einige spezielle Fähigkeiten und Eigenheiten. Bis es offiziell verboten wurde, haben sich ihre Frauen die Gesichter tätowieren lassen, wie Sie es noch heute in den Gesichtern der älteren Frauen sehen können. Vor allem sind es auch die Frauen, die das Spiel der Nasenflöte beherrschen.

Noch ein Tipp mit auf den Weg. Während der Winterzeit von Oktober bis Februar, die auch die Hauptreisezeit für diese Region ist, wird es tagsüber angenehm warm, nachts kühlt es jedoch bis auf 2 Grad Celsius ab, so dass Sie entsprechend warme Kleidung benötigen.

Der Mount Victoria selbst ist der dritthöchste Berg in Myanmar. Er und wurde 2012 auf Grund seiner beeindruckenden Natur, der unberührten Flora und Fauna zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt.

11. Tag: Durch Bergdörfer auf den Gipfel des Mount Victoria (F)

Auf dem Weg zum Gipfel des Mount Victoria besuchen Sie einige der Bergdörfer, um sich das Leben der Menschen anzusehen. Die Menschen hier sind sehr freundlich und offen, jedoch auch sehr arm. Wenn Sie ihnen etwas Gutes tun möchten, empfehlen wir für die Kinder ein paar Stifte und ggf. Schreibhefte mitzunehmen. Auf dem Gipfel des Berges befindet sich eine kleine Pagode und Sie haben eine wunderschöne Aussicht auf die umgebenden Berge und Täler. Wenn Sie möchten, können Sie kürzere oder auch längere Trekkingtouren unternehmen.

12. Tag: Zu den Völkern der der Dai, Upu und Ya (F)

Sie stimmen mit Ihrem Reiseleiter ab, ob Sie heute eine Trekkingtour einlegen möchten und wie lange diese dauern soll. Danach geht es im Auto durch die Berge nach Mindat, wo die Bergvölker der Dai, Upu und Ya leben. Es sind vor allem ihre Frauen, die die Gesichts-Tättowierungen tragen, welche sich je nach Stammeszugehörigkeit in ihrer Musterung unterscheiden.

13. Tag: Zurück nach Bagan (F)

Der Rückweg nach Bagan führt wieder aus den Bergen hinaus durch eine abwechselnde Landschaft aus Weideland und Halbwüste sowie durch Pondaung, einer archäologisch sehr interessanten Region, wo neben Schildkröten, Rhinozerossen und Krokodilen von vor über 35 Millionen Jahren auch eine neue Primatenspezies gefunden wurden.

14. Tag: An den wunderschönen Strand von Ngapali (F)

Nach einer erholsamen Nacht in einem komfortablen Hotel in Bagan fliegen Sie nach Thandwe und fahren weiter an den wundervollen Ngapali Beach. Hier verbringen Sie die nächsten Tage entspannt und ohne Programm am Strand und können die Sonne und das Meer genießen.

15. - 17. Tag: Sonne, Strand und Meer (F)

Die kommenden zwei Tage stehen zu Ihrer freien Verfügung.

18. Tag: Rückreise (F)

Wieder einmal viel zu früh ist das Ende Ihres Urlaubs erreicht. Sie werden zum Flughafen gebracht, von wo aus es zurück nach Hause geht.

Abkürzungen:

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

Ihre Reise im Überblick

Reise-Konditionen

Dauer: 18 Tage

Reisepreis Euro ab: 3.755,00 p.P.

Preise gelten für zwei Personen im Doppelbettzimmer.

Hotels

Hotel Esperado****
Myanmar Beauty Hotel II-IV*
Nga Laik Kan Tha Eco Resort***
Bagan Umbra***
Amazing Ngapali Resort****

Kennung: AS-LW-11

Reiseart

Individualurlaub, Individualreise, Erlebnisreise, Abenteuerurlaub

Reiseorte

Yangon
Taungoo
Naypyidaw
Inle See
Bagan
Mount Victoria
Ngapali Beach

Reiseleistungen

Inklusivleistungen:

Hotels lt. Programm
Verpflegung lt. Programm
Lokale Reiseführer
Inlandsflüge
Transfers
Eintrittsgelder
Trinkwasser
Sicherungsscheine

Exklusivleistungen:

Langstreckenflüge
Visagebühren
Alkoholische Getränke

Individualreise anfragen

Ihnen gefällt diese Individualreise und Sie möchten Sie in dieser oder ähnlicher Form buchen, dann füllen Sie bitte unser Reiseformular aus und in Kürze wird sich ein Mitarbeiter mit Ihnen in Verbindung setzen.

Zur ReiseanfrageAndere Individualreisen ansehen